Allgemeine Vertragsbedingungen vol/b 2003

Im Falle einer Aufforderung oder eines offenen oder nicht offenen Verfahrens führt eine Änderung oder Ergänzung dieser Vertragsbedingungen zur Eliminierung des Bieters im Ausschreibungsverfahren. 3.1 Sofern im Vertrag nichts anderes vereinbart ist, räumt der Auftragnehmer dem Kunden zum Zeitpunkt der Erbringung der Leistung die folgenden Rechte ein (einschließlich, aber nicht beschränkt auf etwaige Beratungsergebnisse, IT-Leistungen, mögliche Leistungsbedingungen) Der Auftragnehmer erkennt Geschäftsbedingungen des Auftraggebers, die diesen Geschäftsbedingungen widersprechen oder von diesen Bedingungen abweichen, nur dann, wenn der Auftraggeber deren Gültigkeit ausdrücklich schriftlich zustimmt. Ziel dieses Gesetzes ist es, einen fairen Wettbewerb aufrechtzuerhalten, um das wirtschaftlich günstigste Angebot im Vergabeverfahren für öffentliche Aufträge zu sichern und gleichzeitig die Einhaltung von Tarifverträgen und Mindestlohngesetzen zu gewährleisten. Bei Aufträgen im Wert von mehr als 25.000 Euro (Nettobetrag) verpflichtet sich die RWTH, die besonderen Vertragsbedingungen des TVgG NRW einzuhalten. Diese besonderen Vertragsbedingungen gelten nicht, wenn die jeweiligen Leistungen außerhalb Deutschlands erfüllt sind. Die folgenden Geschäftsbedingungen sind gesetzlich geprüft und überprüft. Wenn Sie Teile davon für Ihre Projekte verwenden möchten, kontaktieren Sie uns bitte im Voraus. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Beratungs- oder sonstigen Leistungen sowie für die Erstellung immaterieller Güter und Produkte (einschließlich Software- oder IT-Erstellungsverträge), die auf der Grundlage einer Bestellung oder einer Auftragsbestätigung von Markus Vogl (Business & Data Science) erbracht werden. (nachfolgend als “Auftragnehmer” bezeichnet). Die Auftrags- oder Auftragsbestätigung wird im Rahmen dieser Bestimmungen als “Vertrag” bezeichnet. Struktur, Erfüllungsort, Leistungsdefinition sowie Zeitplanung sind im jeweiligen Einzelvertrag definiert und können je nach Art der zu erbringenden Leistung oder Dienstleistung durch zusätzliche erweiterte Vertragsbedingungen ergänzt werden. Diese Ergänzungen spiegeln die allgemein anwendbaren beruflichen oder technischen Anforderungen wider, die auf dem Markt in dem angegebenen Fachgebiet als marktüblich angesehen werden. Die Bedingungen gelten für alle von uns eingegangenen Geschäftsbeziehungen.

Im Falle von Kollisionen werden wir uns bemühen, eine für beide Seiten annehmbare rechtliche Lösung zu finden. Bitte beachten Sie, dass wir uns, obwohl die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in englischer Sprache verfügbar sind, nur an die in deutscher Sprache verfasste Fassung gebunden sehen und dass diese Fassung nach deutschem Recht gültig ist. Für Vereinbarungen über IT-Hardware, Software und Dienstleistungen bestehen besondere Vertragsbedingungen. Detaillierte Informationen finden Sie unter EVB-IT/BVB. Als öffentliche Einrichtung kann die RWTH Aachen nur Verträge zu den angebotenen Vertragsbedingungen ausstellen, die unten zum Download zur Verfügung stehen. Abweichende Vertragsbedingungen können aus Gründen der Kompatibilität der Leistungen nicht akzeptiert werden.